S. 425-465 (Wortgalerie)

Jabu ist im Vergewaltigungsfall eines 15-jährigen Mädchens involviert. Das Opfer sprechen zu lassen, einen Einblick in Jabus Arbeit zu bekommen und der Perspektivwechsel haben mir während des Zuma-Vergewaltigungsprozesses gefehlt und werden hier komplettiert.

Jabus Vater akzeptiert die Entscheidung für Australien, nein, vielmehr ist es „ihres Babas letzte Erlaubnis für die Zukunft […] es ist Babas ungesagter Segen für Down Under.“ (S. 451)

Das Haus in Glengrove Place wird verkauft werden, sie überlegen, was sie mitnehmen oder zurücklassen. Steve und Jabu werden bei der Suche nach ihren Nachfolgern an der Universität bzw. im Justizzentrum miteinbezogen.

Während eines Ausflugs in den Krüger-Nationalpark bleibt Wethu im Haus der Reeds und wird von zwei Gestalten angegriffen, die vermutlich einiges aus dem Haus stehlen (oder sogar verwüsten?) werden… Ein Vorfall, der die Entscheidung für Australien noch einmal bestätigt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s