S. 346 – 382

Politische Themen stehen in diesen Abschnitten weiter im Mittelpunkt. Ich muss mich beim Lesen sehr stark konzentrieren, um alles halbwegs verstehen zu können: COPE, ANC, COSATU. Manchmal schwirrt mir der Kopf vor lauter Abkürzungen.

Die Studenten, die die schwarze Putztruppe gedemütigt haben, werden doch noch angeklagt und vor Gericht gestellt. Auch an Garys Schule kommt es zu gewalttätigen Übergegriffen. Die Angst der Eltern Gary könnte ein Opfer dieser werden ist groß, noch größer scheint jedoch die Furcht davor zu sein, er könnte selbst zum Täter werden.

Die Entscheidung für die Auswanderung scheint mittlerweile getroffen zu sein, auch wenn die Qualifikation von Jabu für Australien nicht ausreicht. Sie muss sich nachqualifizieren, was bei Steve jedoch nur für ein hauchdünnes Unbehagen sorgt: „Sie könnte ihre Fortbildung absolvieren, während sie bereits als sein Anhängsel im Land lebt.“ Was mich bereits die ganze zeit über verwundert ist, dass Jabu und Steve mit ihren Kindern nicht wirklich über ihre Auswanderungspläne sprechen. Die Entscheidung für die Schule in Australien wird über deren Köpfe hinweg getroffen und Steve entscheidet sich für eine gemischte Schule. Gary würde lieber eine Jungenschule besuchen.

Jabu weigert sich in ihr Heimatdorf zu fahren und schickt stattdessen Steve, warum habe ich nicht ganz verstanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s