Schande und Verrat?

Jabu verlässt über das Wochenende die Kernfamilie in Richtung kwaZulu, um mit ihrem Vater über den zuletzt ausgeklammerten Jacob Zuma zu sprechen. Zu Beginn des Kapitels war die empörte Jabu beim Freispruch Zumas vom Vorwurf der Vergewaltigung anwesend. Ihr Vater ist mit Zuma aufgewachsen, zusammen sind sie durch Töten eines Stiers mit bloßen Händen ins Mannesalter eingeführt worden

Von einer vermeintlichen Vater-Tochter-Identität ausgehend, meint Jabu, sie müsse ihren Vater im Moment des Verrats am Volk der Zulu (so empfindet sie Zumas Verhalten)  durch ihre Anwesenheit unterstützen. Doch wie wird die Begegnung tatsächlich verlaufen? Aussprache, Konfrontation, Trost? Schnell weiterlesen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s