Bestürzung und Ernüchterung

Wieder ein Abschnitt als Gemischtwarenladen:

  • Jabu nimmt als Zuschauerin am Vergewaltigungsprozess gegen Jacob Zuma teil und erlebt die von seinen politischen Anhängern inszenierten Unruhen vor dem Gerichtssaal, bei denen gefordert wird, die junge Frau, die Zuma angezeigt hat, zu verbrennen. Natürlich vermuten die Anhänger Zumas hinter der Anzeige eine politisch motivierte Intrige gegen ihr Idol.
  • Jabu und Steve scheinen wenigstens in ihrer Ehe eine Ressource gegen „politische Bestürzung“ (S. 162) und „politische Ernüchterung“ (S. 163) zu finden.
  • Steve organisiert fakultätsübergreifende Vorträge für die Teilnehmer der universitären Aufbaukurse. Dabei wird ein Vortrag über Frank Wilczek hervorgehoben, was angesichts des gerade zuvor angesprochenen Themas Ehe nicht unwitzig ist: Eines der wichtigsten Phänomene zu denen Wilczek geforscht hat, ist die sogenannte Asymptotische Freiheit der Starken Wechselwirkung. Sehr verkürzt gesagt, beschreibt die Asymptotische Freiheit, dass die Starke Wechselwirkung zwischen den Quarks in einem Elementarteilchen je größer ist, je weiter die Quarks eines Elementarteilchens voneinander entfernt sind, und umso schwächer, je näher sie beieinander sind; anders gesagt: Je näher die Quarks einander sind, desto größere Freiheit genießen sie. Kein schlechtes Bild der Funktion der Ehe für Jabu und Steve. Wenigstens ein Witz, den ich mal verstanden habe!
  • Jabu plant, ihren Vater zu besuchen, den eine gemeinsame Herkunft mit Jacob Zuma verbindet. Sie weiß, dass ihr Vater unter der Beschädigung von Zumas Ehre und Ansehen leidet.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s