S. 157 – 160

Es handelt sich um einen sehr kurzen Abschnitt, der jedoch einiges enthält, das interessant sein könnte. Nadine Gordimer thematisiert wieder den Politiker Jacob Zuma und fokussiert sich dabei auf einen Vergewaltigungsvorwurf, der 2005 gegen ihn erhoben wurde. (Das heißt, dass wir uns zeitlich gesehen mittlerweile mindestens im Jahr 2005 befinden müssen, was mich überrascht.) Ich fand den Abschnitt über Jacob Zuma interessant und gleichzeitig natürlich auch erschreckend. Ich verstehe nur nicht ganz, warum Nadine Gordimer diese Geschichte in dieser Art und Weise erzählt. Das, was sie erzählt hat so wenig Leben, so wenig Inhalt. Ich habe mir danach den Artikel über Jacob Zuma bei Wikipedia durchgelesen und es gab eigentlich kein Unterschied zu der Lektüre von Nadine Gordimer:

„Im Dezember 2005 beschuldigte überdies die Tochter eines früheren Genossen Zuma der Vergewaltigung. Nach einem zweimonatigen Verfahren wurde er freigesprochen, der Geschlechtsverkehr habe einvernehmlich stattgefunden. In diesem Zusammenhang legte Zuma dar, dass er von der HIV-Infektion seiner Partnerin gewusst habe und nach dem Geschlechtsverkehr eine Dusche genommen habe, um sich dagegen zu schützen. Der bekannte südafrikanische Karikaturist Zapiro stellte Zuma danach nur noch mit einer Brause auf dem Kopf dar. Während des Verfahrens demonstrierten Tausende seiner Anhänger vor dem Gerichtsgebäude.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Zuma#Vergewaltigungsvorwurf)

Mein Eindruck, dass Jabu sich weiter entwickelt, scheint sich auch in diesem Abschnitt zu bestätigen. Sie begehrt auf, an einer Stelle schlägt sie mit der Faust auf den Tisch und zertrümmert etwas.

Advertisements

Ein Gedanke zu „S. 157 – 160

  1. Pingback: Die “ware” burische Vorstadt | Gordimer Lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s