S. 139 – 146

Vielleicht habe ich im Moment nicht die nötige Ruhe für die Sprache von Nadine Gordimer, aber es fiel mir schwer, mich auf diesen Abschnitt zu konzentrieren. Die Handlung springt zwischen unterschiedlichen Themen hin und her: hängengeblieben ist Jabus Arbeit, das Thema Bildung und der Theaterabend, bei dem ein Stück eines ‚Delphins‘ – Marc – aufgeführt wird. Jabu wird erstaunlicherweise dank des Theaterstückes doch langsam aber sicher klar, mit vielen Vorurteilen sie eigentlich lebt.

Diese fast schon nebenbei gebrauchte Bezeichnung ‚Delphine‘ für schwule Männer ist etwas, was mich mittlerweile wirklich stört. Ich kann es nicht oft genug wiederholen.

Ich stolpere auch immer wieder über unnötig komplizierte Sätze, die ich manchmal mehrmals lesen muss, um sie verstehen zu können: „In der Partnerschaft der Ideale Liebe, sexuelle Erfüllung und Zukunftspfand Kinder, die das Mysterium namens Ehe ist, ist die Bildung Steves Abteilung.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s