Urlaub in der Ursprungsheimat

Leonardo da Vinci 027Gordimer variiert in diesem Kapitel das Motiv Heimat. Wo ist man zu Hause, dort, wo man herkommt, wo die Ursprünge liegen, oder dort, wo man lebt? Südafrika oder Großbritannien?

Jabu und Steve reisen nach London, hier liegen die genetischen Wurzeln Steves und die religiösen Wurzeln Jabu Rebeccas. Wenn auch Keimzelle des Imperialismus so ging von diesem Staat auch die Befreiung schwarzer Sklaven und deren Rücksiedlung in die afrikanische Heimat aus.

Die Urlauber lauschen einer Jazzsängerin „von zu Hause, sie hat es in London geschafft“. Sie wohnen bei Genossen aus der Heimat, die nicht mehr in diese zurückkehren wollen. Deren Zuhause liegt jetzt da, wo ihre Möglichkeiten liegen.

Amüsant fand ich wie Brenda Jabu als Quotenschwarze der Familie Reed interpretiert und Jabus Begeisterung über Leonardos Felsgrottenmadonna. Ich glaube, Baba wird sich über diese Postkarte freuen, denn außer Maria und dem Jesusknaben findet sich auch Johannes darauf. Der spätere Täufer genießt sicherlich besonderes Ansehen bei den schwarzen Heidenkindlein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s