S. 88 – 99

Der Abschnitt wird vom Thema Bildung beherrscht: Sindiswa hat das Alter erreicht, in dem man über die Frage diskutiert, auf welche Schule sie nun gehen wird. Im zweiten Teil des Abschnitts geht es um die Studentenproteste an der Universität, die sehr atemlos, sehr chaotisch geschildert werden.

Nadine Gordimer greift auch wieder ihr Lieblingsmotiv der Zeit auf, diesmal in der Phrase „Eine andere Zeit.“

An vielen kleinen Sätze und Stellen fällt mir auf, dass ich mit dem Stil von Nadine Gordimer noch nicht warm geworden bin. Ich empfinde ihn als kalt und nüchtern. An einer Stelle schreibt sie über das „Subjekt ihrer Überlegungen“, als es um Sindiswa geht. Auch die Betonung davon, dass Jabu „schwarz“ ist geht mir mittlerweile auf die Nerven, in diesem Abschnitt heißt es, „seine[r] Kinder aus einem schwarzen Schoß.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s