S. 80 – 87

Die Handlung springt wieder zurück zu Steve und seinen Erfahrungen an der Universität. Es geht um Bildungspolitik und ein zunehmendes Bildungsgefälle bei den Studierenden an der Universität. Auch eines von Gordimers Lieblingsthemen wird wieder angesprochen: Steve, der sich „die Alchemie zur Sabotage eines Regimes aneignete.“ Auch über das Wort klandestin stolpere ich wieder.

Nadine Gordimers Gedanken sind sprunghaft und es fällt mir immer wieder schwer, ihr zu folgen. Bei manchen Dialogen ist mir nicht klar, wer eigentlich gerade spricht. Zwischen all den dicht gedrängten Informationen laufe ich manchmal Gefahr, wesentliches zu überlesen: Steves Vater ist gestorben. Erwähnt wird das in einem gefühlten Nebensatz, zwischen der zusammengelegten Kleidung und der Bildungspolitik.

Advertisements

Ein Gedanke zu „S. 80 – 87

  1. Pingback: Ausgestoßen | Gordimer Lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s