S. 48-55 (Wortgalerie)

Als ich diesen Abschnitt las, musste ich über Sprache und Identität nachdenken. Sprache wird hier zur Barriere zwischen Steve, Jabu und Sindiswa, weil Steve als einziger kein isiZulu spricht.
Bereits zu Beginn des Romans wird Sindiswa als „der erste Abkömmling eines neuen Zeitalters“ (S.30) beschrieben und ich frage mich, wie dieses Zeitalter auf sie wirkt, wenn sie zweisprachig aufwächst. Ich sehe Sprache als identitätsbildend an und vielleicht hilft die Zweisprachigkeit dabei, sich von dem Schwarz-Weiß-Denken zu lösen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s