S. 44 – 47 (Bibliophilins Notizen)

Es ist interessant, mehr über Steves Familie, über seine Eltern, zu erfahren.

*

Steve liebt eine schwarze Frau. Sein Bruder Alan liebt einen Mann. Es gibt aber noch einen dritten Bruder – Jonathan. Was ist mit ihm? Habe ich es überlesen?

*

Wie ein Refrain wiederholt sich der Satz „Solang er glücklich ist“. Steves Eltern, Pauline und Andrew Reed, wünschen sich, dass ihre Söhne glücklich sind.

*

Ein bisschen schockiert mich dieses Zitat:

„Andrew, sein Vater, hatte akzeptiert, dass von seinen Söhnen einer »Liebe« mit Männern macht, jawohl, in den Ausscheidungsort der Scheiße eindringt, als eine Version von sexuellem Begehren; er konnte nicht verstehen, wie es zu diesem freiwilligen Verzicht auf die liebe der Frauen, den für den vollkommenen Vollzug geeigneten Ort an ihren liebreizenden Körpern kommen konnte.“

 

Advertisements

4 Gedanken zu „S. 44 – 47 (Bibliophilins Notizen)

  1. Auch ich habe nachgezählt und bin bis jetzt auf nur zwei Söhne gekommen. Warum wird er tot geschwiegen? Hat er noch eine größere „Sünde“ begangen? Es würde gut passen, dass er auf der politischen Gegenseite gestanden hat.

  2. Über Jonathan hat man in der Tat noch nicht erfahren … ich bin gespannt, was sich da möglicherweise noch offenbaren wird.

    Über die Sprache in dem von dir ausgewählten Zitat war ich ehrlicherweise auch ein Stück weit schockiert. Auch über die altertümlichen Ansichten in den Kreisen in denen sich Steves Eltern bewegen: Männer mit künstlerischen Neigungen tendieren zu Homosexualität? Und dann werde diese natürlich als Tunten oder Schwuchteln bezeichnet …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s